Gemüse-Pesto mit Kürbiskernen

Ofengemüse gibt es bei mir ständig und leider habe ich die Tendenz, oft zu viel auf’s Blech zu packen. Das Gemüse-Pesto schafft da Abhilfe, denn aus dem übrig gebliebenen Gemüse wird ganz fix ein superleckeres Pesto.

Das Tolle daran: Ihr könnt das Pesto so zubereiten, dass es genau die Gemüsesorten enthält, die ihr vertragt und die euch schmecken. Eigentlich eignet sich nämlich nahezu jedes Gemüse, das ihr auch klassisch im Ofen backen würdet, für mein Gemüse-Pesto.

Außerdem könnt ihr es nicht nur zu gekochten Nudeln essen, sondern auch als Topping für eine Suppe nutzen oder als Füllung für eine Ofenkartoffel nutzen. Und gemischt mit etwas Frischkäse ist es auch ein genialer Brotaufstrich.

Die Kürbiskerne geben dem Gemüse-Pesto einen besonderen Biss und können natürlich auch durch Macadamia-Nüsse ersetzt werden, die ebenfalls histaminarm sind.

Gemüse-Pesto mit Kürbiskernen

Gemüse-Pesto mit Kürbiskernen

Aus übrig gebliebenem Ofen-Gemüse wird ganz fix ein superleckeres Gemüse-Pesto, das total flexibel genutzt werden kann und natürlich histaminarm ist.

Reicht für: 6 Portionen
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 2 Möhren
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 7 EL Olivenöl
  • Salz und weißer Pfeffer
  • getrocknete Kräuter nach Wahl
  • 30 g Kürbiskerne

So geht's:

  1. Möhren, Paprika, Zucchini und Knoblauch klein schneiden.

  2. Das Gemüse in einer Schüssel mit Salz, einem Esslöffel Olivenöl und den getrockneten Kräutern mischen.

  3. Alles auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) für gut 20 Minuten backen, bis das Gemüse weich ist.

  4. Das gebackene Gemüse mit den Kürbiskernen und den restlichen sechs Esslöffeln Olivenöl in einen hohen Becher geben und pürieren.

  5. Das Gemüse-Pesto in saubere Gläser abfüllen und mit Olivenöl abdecken. Die Gläser verschrauben und im Kühlschrank aufbewahren.

  6. Das Pesto hält sich gekühlt gut drei bis vier Wochen, wenn ihr es stets mit einem sauberen Löffel entnehmt und wieder mit Olivenöl abdeckt.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Das Gemüse-Pesto könnt ihr mit jeglichem Gemüse, das ihr auch für Ofengemüse nutzt, zubereiten. Auch Reste könnt ihr gut mit etwas Olivenöl und Kürbiskernen pürieren. Bittet achtet in jedem Fall auf eure individuelle Toleranzschwelle und testet vorsichtig, wie lange ihr das Pesto nach der Zubereitung noch essen könnt. 

Gemüse-Pesto mit Kürbiskernen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other