Schweineohren aus Blitz-Plunderteig ohne Ei

So wirklich österlich ist mein neustes Rezept leider nicht. Eigentlich sollten aus den Schweineohren nämlich niedliche Hasenohren aus Blitz-Plunderteig werden, aber der Ofen hatte wohl etwas anderes mit dem Teig vor.

Kurzzeitig hatte ich sogar überlegt, das Rezept nochmal zu probieren, aber eigentlich ist es so genau richtig – nur dass es eben nicht nach Ostern aussieht.

Das Schöne ist, dass es mal wieder ein Basis-Rezept ist. Den Blitz-Plunderteig, der ohne tourieren auskommt, könnt ihr nämlich nicht nur für die Schweineohren nutzen. Diese werden ja eigentlich aus Blätterteig gemacht, der Plunderteig mit Hefe passt aber auch ganz wunderbar zu diesem Rezept.

Ihr könnt aus dem Blitz-Plunderteig übrigens auch tolle Frühstückshörnchen backen, wenn ihr den ausgerollten Teig zu Croissants formt. Oder den Teig mit Apfelkompott füllen und als Apfeltaschen backen. Ihr seht also, dass er super vielseitig einsetzbar ist.

Außerdem kommt er ohne Ei aus, da ihr euch immer wieder wünscht, dass es mehr Backrezepte ohne Eier auf meinem Blog gibt. Eiweiß ist nämlich leider nicht histaminarm und wird daher nicht von jedem mit Histamin-Intoleranz vertragen.

Dazu auch nochmal der Hinweis, weil es oft nicht ganz klar ist. Frische Hefe ist grundsätzlich histaminarm, daher könnt ihr das Rezept auch mit Histamin-Intoleranz ausprobieren. Wie immer solltet ihr natürlich vorsichtig probieren und auf eure individuellen Verträglichkeiten achten.

Schweineohren aus Blitz-Plunderteig ohne Ei

Schweineohren aus Blitz-Plunderteig ohne Ei

Meinen Blitz-Plunderteig, der ohne tourieren und ohne Ei auskommt, könnt ihr nicht nur für Schweineohren nutzen, sondern auch leckere Hörnchen oder Apfeltaschen daraus formen.

Reicht für: 15 Stück
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe

Außerdem:

  • 60 g Butter
  • 75 g Zucker

So geht's:

  1. Für den Hefeteig zuerst Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben.

  2. Die Milch in einem Topf oder der Mikrowelle handwarm erwärmen.

  3. Die Hefe hinein bröckeln und verrühren, so dass sich die Hefe in der Milch auflöst.

  4. Die Hefe-Milch zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und mit Knethaken zu verkneten.

  5. Danach nochmal mit den Händen für drei bis vier Minuten weiter kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

  6. Den Hefeteig für etwa 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  7. Den Teig nach der Gehzeit nochmal kurz durchkneten und in sechs gleichgroße Stücke teilen.

  8. Jedes einzelne Teigstück zu einem Quadrat von etwa 15 mal 15 Zentimeter ausrollen.

  9. 60 Gramm Butter schmelzen.

  10. Auf jedes Teigstück etwas flüssige Butter streichen, so dass etwa die Hälfte der Butter aufgebraucht ist.

  11. Die quadratisch ausgerollten Teilstücke übereinander stapeln, so dass zwischen jedem etwas flüssige Butter ist.

  12. Den Teigstapel für etwa 15 Minuten im Kühlschrank kühlen, so dass die Butter etwas fest wird.

  13. Den Teig dann wieder aus dem Kühlschrank holen und ausrollen.

  14. Die restliche Butter auf den Teig streichen, mit Zucker bestreuen und von beiden Seiten zur Mitte hin aufrollen.

  15. Den Teig in etwa 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen.

  16. Die Schweineohren aus Blitz-Plunderteig ohne Ei dann bei 220 Grad im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) für etwa acht Minuten backen.

  17. Die Schweineohren dann drehen und nochmals für drei bis vier Minuten fertig backen.

  18. Am besten lauwarm genießen!

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Der Blitz-Plunderteig kommt ohne Ei aus, ist histaminarm, und ist super flexibel einsetzbar. Probiert doch auch mal süße Frühstückshörnchen damit aus, indem ihr den Teig rund ausrollt, Ecken schneidet und diese zu Croissants rollt. Auch Apfeltaschen lassen sich mit dem Blitz-Plunderteig prima zubereiten. 

Schweineohren aus Blitz-Plunderteig ohne Ei

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung