Kürbiskern-Plätzchen für den Foodblogger Adventskalender

Plätzchen oder Kekse – das ist hier die Frage. Lange habe ich überlegt, was meine Kürbiskern-Plätzchen sind. Kekse werden in der Definition etwas gesünder formuliert, Plätzchen enthalten definitiv mehr Zucker. Daher ist klar, worauf es hinauslaufen sollte.

Die Kürbiskern-Plätzchen enthalten zwar gesunde Kürbiskerne, aber eben auch viel Zucker, so dass sie eher als Plätzchen durchgehen sollten.

Das Rezept habe ich mir übrigens für den Foodblogger Adventskalender überlegt, an dem ich schon das dritte Mal teilnehme. Im letzten Jahr habe ich einen tollen Kaffee-Vanille-Sirup dafür zubereitet und davor das Jahr leckeres Stollen-Konfekt. Beides Rezepte die auch immer noch einen Blick wert sind.

Wie immer gibt es im Foodblogger Adventskalender 24 wunderbare Rezepte, die ihr bei 24 Bloggern findet. Die komplette Liste steht im Beitrag ganz unten. Gestern gab es zum Beispiel tolle Lebkuchen Kekse bei Tobi dem Kuchenbäcker. Und morgen geht es bei Jessis Schlemmerkitchen weiter mit einer schokoladigen Last-Minute-Geschenkidee.

Kürbiskern-Plätzchen mit weißer Schokolade

Heute dreht sich aber alles um meine Kürbiskern-Plätzchen, die natürlich histaminarm sind und selbstverständlich nicht nur an Weihnachten schmecken. Mit etwas weißer Schokolade könnt ihr sie noch toppen und ihnen damit das gewisse Etwas geben.

Ob Sterne, Herzen oder einfache Kreise – im Grunde sind es klassische Ausstechplätzchen mit einem ganz besonderen Geschmack. Definitiv mal eine Abwechslung auf dem Plätzchenteller.

Kürbiskern-Plätzchen mit weißer Schokolade
5 von 1 Bewertung
Rezept drucken

Kürbiskern-Plätzchen mit weißer Schokolade

Ruhezeit: 30 Minuten
Fertig in: 1 Stunde
Reicht für: 30 Stück
Zu finden auf: danielas foodblog

Zutaten:

  • 150 g Mehl (Dinkel oder Weizen)
  • 80 g Butter
  • 60 g Kürbiskerne
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 50 g Zucker

Außerdem:

  • 50 g weiße Schokolade

So geht's:

  1. Zuerst die Kürbiskerne fein hacken.

  2. Alle Zutaten, außer der weißen Schokolade, in eine Schüssel geben und gut verrühren.

  3. Mit den Händen zu einem Teigballen kneten und diesen für 30 Minuten im Kühlschrank ruhren lassen.

  4. Den Teig nach der Ruhezeit auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und nach Wunsch ausstechen.

  5. Die Kürbiskern-Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 15 Minuten bei 170 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen backen.

  6. Auskühlen lassen und je nach Wunsch noch mit etwas weißer Schokolade verzieren.

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die Kürbiskern-Plätzchen könnt ihr bei Histamin-Intoleranz sehr gut essen. Die Schokolade ist optional, muss also nicht verwendet werden. Weiße Schokolade ist aber grundsätzlich gut verträglich und gibt den Plätzchen einen ganz besonderen Geschmack. 

Kürbiskern-Plätzchen mit weißer Schokolade

Alle Teilnehmer des Foodblogger Adventskalenders:

1. Dezember: Die Jungs kochen und backen
2. Dezember: Naschen mit der Erdbeerqueen
3. Dezember: Ina Is(s)t
4. Dezember: S-Küche
5. Dezember: Bake to the roots
6. Dezember: Scones & Berries
7. Dezember: kleid & Kuchen
8. Dezember: foodundco.de
9. Dezember: was eigenes
10. Dezember: moey’s kitchen
11. Dezember: Sasibella
12. Dezember: Meine Torteria
13. Dezember: Gernekochen
14. Dezember: Die Stillers
15. Dezember: Gaumenfreundin
16. Dezember: SavoryLens
17. Dezember: feiertaeglich
18. Dezember: Nom Noms food
19. Dezember: Der Kuchenbäcker
20. Dezember: Mein Beitrag
21. Dezember: Jessis SchlemmerKitchen
22. Dezember: Mint & Oh La La
23. Dezember: Schlemmerkatze
24. Dezember: Antonella’s Backblog
Foodblogger Adventskalender 2020

1 Gedanke zu „Kürbiskern-Plätzchen für den Foodblogger Adventskalender“

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other